hell12

Über uns

Seit 2005 leitet der „Junior“ Jörn Hellfritsch die Geschicke eines Unternehmens, dessen Anfänge bis ins Jahr 1945 zurückreichen.

Heute besteht unser Team aus einem Meister, vier Gesellen, zwei Auszubildenden sowie drei Bürokräften. Weiterhin ein Systemtechniker mit einer Spezialausbildung für den Bereich Elektrotechnik.

 


 
Chronik  

Am 01.04.1945 eröffnete Walter Hellfritsch eine Kraftfahrzeug-Reparaturwerkstatt:

- Spezialität Kfz-Elektrik.

Jahre später zog er mit seiner Werkstatt nach Rellingen.
In der Zwischenzeit lernte sein Sohn Reinhard Hellfritsch bei den Ilowerken in Pinneberg und machte am 19.11.1964 seinen Kfz-Elektriker-Meister. Im Jahr 1969 übernahm er dann den Betrieb in Rellingen und baute im Pinneberger Industriegebiet eine neue Werkstatt, die am 01.04.1971 eröffnet wurde. Dort ist das Unternehmen auch heute noch ansässig.

Am 20.12.1956 wurde die Firma zum Boschdienst ernannt und wurde durch die Umstrukturierung zu einem der ersten Bosch Car Service Betriebe.

Die Schwerpunkte haben sich im Laufe der Jahre verlagert. Neben dem Vollservice rund um`s Auto sind die Mitarbeiter des Unternehmens im Winter besonders stark im Einbau und der Reparatur von Standheizungen, im Sommer gehört verstärkt die Nachrüstung, Reparatur und Wartung von Klimaanlagen zu ihren Aufgabengebieten.

Seit dem 09.07.2002 ist die Firma Aircon-Klimapartner und seit 2005 eine der wenigen Webasto-Service-Center in Deutschland.

Im April 2005 feierten wir unser 50 Jähriges Firmenjubiläum.
 

2006 - 50 Jahre Bosch-Dienst ( Service )

   
 
   Foto: 50 Jahre Bosch Hellfritsch
     

Seit 1991 ist der Sohn Jörn Hellfritsch, heutiger Inhaber, in der Firma tätig. Seine Ausbildung zum Kfz.- Elektriker absolvierte er beim Kfz.- Großhändler, der Firma A. Kruse in Hamburg. Danach wurde Jörn Hellfritsch bei Daimler-Benz zum Kfz-Mechaniker ausgebildet.

Am 25.03.1993 - mit erst 24 Jahren - machte er seinen Meister.
Seit dem 01.01.1999 ist er der Geschäftsführer und seit dem 01.01.2005 alleiniger Gesellschafter der Firma R. Hellfritsch GmbH.

Noch immer sind im Unternehmen 4 Familienmitgliedern tätig.
Der frühere Seniorchef und die Seniorschefin ziehen sich allmählich aus der Firma zurück. Neu eingestiegen ist die Ehefrau von Jörn Hellfritsch, die im Büro mit tätig ist.

Wir hoffen, dass die Firma noch lange im Familienbesitz bleibt, denn mit dem Sohn Lucas ist die nächste Generation eventuell schon gesichert.


Pinneberg im Januar 2007